Gangl Michael „Pfiat eich“

…dies teilte Gangl Michael (alias Mike) am Beginn 2021 Jahres, dem Ausschuss des BSK, mit. Er war insgesamt 32 Jahre aktiver Schiedsrichter und somit mehr als eine Generation (=30 Jahre!) mit Leib und Seele diesem Hobby verbunden, was nicht allzu viele unseres Kollegiums von sich behaupten können.

Er begann seine Karriere im Jahre 1989 (eigentlich unvorstellbar!!!). Wahrscheinlich war sein Talent als Fußballspieler in Andau bzw. dann in Halbturn nicht sehr berauschend -. Geleitet hat er um die 2.000 Spiele und war somit im ganzen Burgenland bekannt. Nicht sehr gerne hatte er die Bekanntschaft mit den vielen Hasen, Rehen, Hirschen und Wildschweine, die er bei seinen vielen Fahrten „kennengelernt“ hatte und die ihm auch die eine oder andere große Beule in seinen Autos gemacht haben. Gerne trank er auch noch ein kleines Cola mit einem „Schuss Weißwein“ (=Colawein), wenn er bei einem Kollegen als Beifahrer fungierte.

Mike war ein sehr konsequenter Schiedsrichter (sprich Regelumsetzung, dies begann schon bei der Adjustierung der Spieler, ging weiter am Spielfeld – es gab gelbe und rote Karten auch in der Nachspielzeit bzw. bei Spielständen von z.B. 5:0) Auch war er sehr beliebt bei allen KollegenInnen, da er sich sehr bemühte neuen bzw. jungen KollegenInnen seine Kenntnisse als SR weiterzugeben.

Ein Spiel wird ihm wohl besonders in Erinnerung bleiben und zwar im August 2014 (II. Liga-Spiel Leithaprodersdorf gegen Neufeld), wo er 14x Gelb, 3x Gelb/Rot und 1x Rot zückte. Mike pfiff eine Unzahl von Spielen in der RLO, wo er immer wieder unser Kollegium hervorragend präsentierte.

Auf diesem Weg ein großes DANKE für deine vielen Jahre als Schiedsrichter unseres Kollegiums. Und in einem Punkt bin ich mir sicher, wir werden Mike noch sehr oft auf den Sportplätzen unseres wunderschönen Landes treffen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*