Günter Benkö ist der neue BFV-Präsident!

In der heutigen BFV-Vorstandssitzung fand die Wahl des Nachfolgers von KR Gerhard Milletich, der am 17. Oktober 2021 zum ÖFB-Präsidenten gewählt wurde, statt.

Günter Benkö wurde vom Vorstand zum neuen Präsidenten des Burgenländischen Fußballverbandes gewählt – wir wünschen ihm für die bevorstehenden Aufgaben viel Erfolg!

Günter Benkö. ist dem Fußball seit vielen Jahren in verschiedenen Funktionen eng verbunden. Er begann seine Laufbahn als Fußballer beim SV Oberwart und schlug dann 1980 seine Schiedsrichterkariere ein. Von 1991 bis 2000 leitete er Spiele in der österreichischen Bundesliga. Seinen ersten Einsatz als FIFA-Schiedsrichter hatte er im Jahre 1993 mit dem U-21-Spiel Albanien gegen Dänemark. In der UEFA Champions League leitete er 1995 mit Rosenborg BK gegen Blackburn Rovers sein erstes Spiel. Bei der Weltmeisterschaft 1998 in Frankreich leitete er zwei Spiele, im gleichen Jahr leitete er auch einige Spiele beim Gulf Cup of Nations in Bahrain. Bei der EURO 2000 wurde er zum Schiedsrichter des Turniers gewählt.

Nach Ende seiner aktiven Laufbahn wurde er im Jahre 2000. zum Obmann des Burgenländischen Schiedsrichterkollegiums gewählt und in die Schiedsrichterkommission des Österreichischen Fußballbundes (ÖFB) berufen. Diese beiden Funktionen übt er bis dato noch immer aus. Darüber hinaus war und ist Günter Benkö als Schiedsrichterbeobachter für den ÖFB, die UEFA und die FIFA tätig.

„Es freut mich, dass mir der BFV-Vorstand das Vertrauen geschenkt hat und es ist mir eine große Ehre, dem BFV vorzustehen und in dieser Funktion als Präsident zu dienen. Ich bin mir natürlich der großen Verantwortung bewusst, die mit dieser Aufgabe einhergeht“, so Benkö nach seiner Wahl.“

Autor+Foto: BFV

Kommentar hinterlassen